Das Kletterdreieck ist das beste Produkt für die körperliche und geistige Entwicklung kleiner Kinder, seine regelmäßige Anwendung trägt zur Entwicklung von Flexibilität und Genauigkeit der Bewegungen bei.

Körperliche Aktivität ist für die richtige Entwicklung eines Kindes in jedem Alter wichtig. Wenn ein Baby ein Jahr alt ist, beherrscht es schon eine ganze Reihe komplexer Bewegungen und lernt, seinen Körper zu fühlen und zu kontrollieren.

Eines der Hilfsmittel bei dieser schwierigen Aufgabe ist das Kletterdreieck, dessen Entstehung mit dem Namen der ungarischen Kinderärztin Amy Pikler verbunden ist. Das Kletterdreieck ist ein einzigartiges und ideales Produkt für Kinder, die am Anfang des Lebens neue Schritte gehen und versuchen, schwierige Herausforderungen zu meistern. Pikler konzentrierte sich auf den direkten Zusammenhang zwischen der körperlichen und geistigen Entwicklung des Kindes. Das vor rund 100 Jahren entstandene „Pikler-Dreieck“ gewinnt immer mehr an Relevanz. Seine Hauptfunktion besteht darin, es Kindern zu ermöglichen, ihre natürlichen Fähigkeiten beim Klettern in ihrem eigenen Tempo zu nutzen.

Beim Klettern am Dreieck bewerten Kinder ihre eigenen Fähigkeiten, Gefahren und Schwierigkeiten. Werden diese überwunden, steigt das Selbstvertrauen und die Unabhängigkeit wächst. Außerdem nimmt das Kind seinen Körper besser wahr, hat mehr Kontrolle und stärkt die Muskulatur. Es ist erwähnenswert, dass die Stimmung der Kinder positiv beeinflusst wird, wenn ihr Bewegungsbedürfnis vollständig befriedigt wird, wenn sie  Herausforderungen meistern, denen sie gegenüberstehen, daher erreichen sie ein hohes Maß an Selbstvertrauen und Selbstzufriedenheit. Dies wiederum wirkt sich positiv auf das Selbstwertgefühl des Kindes aus.

Die verschiedenen motorischen und kognitiven Fähigkeiten, die mit Hilfe des Kletterdreiecks entwickelt werden, sichern die Zukunft des Kindes - die erworbenen Fähigkeiten bleiben ein Leben lang erhalten, damit es spätere Herausforderungen problemlos bewältigen kann. Das Wichtigste ist zu erkennen, dass „Picklers Dreieck“ mit den Kindern wächst und in jeder Phase seiner Entwicklung neue Spielmöglichkeiten bietet.

Es ist wichtig, dass beim Spielen auf dem Dreieck auch die Eltern einbezogen werden, insbesondere bei Kindern unter 3 Jahren. Eltern sollten die Aktivitäten der Kinder unterstützen und für ihre Sicherheit sorgen. 

Zusätzlich zum Dreieck ist ein Brett erhältlich, das als Rutsche und Kletterwand verwendet werden kann. Viele Eltern nutzen das Brett auch als Brücke zu einem anderen passenden Möbelstück, wie z.B. dem Bett.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar