Produktsicherheit:

Neben den vielen Vorteilen des Kletter - Dreiecks ist die Sicherheit eines der wichtigsten Themen. 

Die häufigste Frage ist: “Wie sicher ist das für mein Kind?” 

Die Priorität der meisten Hersteller und Eltern in verschiedenen Ländern der Welt ist die Sicherheit und der Nutzen des Produkts. Erfahrene Mütter teilen ihre Meinung. Die Sicherheit wird durch mehrere Aspekte bestimmt:

  • Altersgerechte Körpergröße um das Sturzrisiko zu minimieren
  • Maximale Stabilität auch bei gleichzeitiger Nutzung durch mehrere Kinder
  • Ein Design, das es dem Kind ermöglicht, die Stufen leicht zu sehen und die Bewegung der Beine zu kontrollieren


Im vorherigen Blog haben wir über Auswahlkriterien gesprochen, die auch die Produktsicherheit bestimmen, darunter:


  • Sicherheit der verwendeten Rohstoffe (Sicherheit von Holz, Lack/Öl/Farbe, die zur Verwendung für Kindermöbel und Spielzeug bestimmt sind, bestätigt durch entsprechende Zertifikate)
  • Glatte Oberflächen und abgerundete Kanten um das Verletzungsrisiko zu minimieren
  • Qualität der Oberflächenbeschichtung mit Öl/Farbe/Lack, die nicht abblättert und häufiger Reinigung standhält
  • Versenkte Schraubenköpfe um das Verletzungsrisiko zu minimieren

 

Empfehlungen:

Obwohl das Produkt auf die Sicherheit des Kindes ausgelegt ist und es entsprechend dem Alter des Kindes ausgewählt werden kann, sollten bestimmte Empfehlungen befolgt werden. Das berücksichtigen der Empfehlungen trägt dazu bei, die Sicherheit von Kindern zu gewährleisten und eine angemessene Entwicklung zu fördern.

  • Kaufen Sie ein zertifiziertes Modell oder stellen Sie beim Kauf sicher, dass die oben genannten Sicherheitsparameter erfüllt sind.
  • Lesen Sie beim Zusammenbau sorgfältig die Gebrauchsanleitung des Herstellers und berücksichtigen Sie die Empfehlungen des Herstellers. Wenn dem von Ihnen gekauften Produkt keine entsprechenden Anweisungen beiliegen suchen Sie online nach Informationen die ihnen weiterhelfen
  • Beim Zusammenbau sollte besonders darauf geachtet werden, wie fest alle Teile miteinander verbunden sind. Bei geklebten Verbindungen sollte die Festigkeit geprüft werden
  • Stellen Sie bei Schraubverbindungen sicher, dass die Schrauben fest angezogen sind und die Schraubenköpfe versenkt sind
  • Das Kletterdreieck sollte auf einer ebenen Fläche aufgestellt werden, damit es während des Spiels nicht wackelt oder kippt
  • Der Boden sollte nicht betoniert sein, um im Falle eines Sturzes Verletzungen zu verhindern, legen Sie gegebenenfalls einen Teppich aus
  • Es ist strengstens verboten, das Dreieck in der Nähe des Fensters zu platzieren. Es kann von einem Kind als Leiter benutzt werden und es besteht Absturzgefahr
  • Es wird empfohlen, dass das Kind keine Socken oder Schuhe trägt, da es leicht abrutschen kann
  • Beim Ändern der Position des Bretts ist es wichtig zu kontrollieren, dass es sicher auf dem Dreieck aufliegt und arretiert ist
  • Bei Kindern bis zu 18 Monaten kann aus Sicherheitsgründen sinnvoll sein einen Nacken - Kopfschutz verwendet werden, der den Schädel bei einem Sturz schützt
  • Die Aufsicht durch die Eltern ist sehr wichtig, insbesondere für Kinder unter 3 Jahren

 

Der erste Schritt des Kleinkinds zum Kletterdreieck ist ein wichtiger Moment. Die folgenden Aspekte in Bezug auf das Alter und die geistige Entwicklung des Kindes sollten berücksichtigt werden: 

  • Das Objekt ist eine neue Figur im Leben des Kindes. Es ist möglich, Angst oder Misstrauen zu entwickeln und dem Produkt den Rücken zu kehren. Es ist notwendig, das Kind zu unterstützen, ihm das neues Objekt vorzustellen und es zu ermutigen
  • Das Alter des Kindes ist zu berücksichtigen. Es ist möglich, dass ein Kind bis zu 12 Monaten relativ desinteressiert auf das Dreieck schaut und nur wenige Minuten damit verbringt, aber mit zunehmendem Alter steigt sein Interesse. Es ist nicht empfohlen, das Kind zu zwingen, Zeit mit dem Dreieck zu verbringen. Die Initiative und der Wunsch, mit einem Dreieck zu spielen, sollten vom Kind selbst kommen
  • Es ist besser, das Dreieck dort zu platzieren, wo kein Störfaktor vorhanden ist, z. B. wenn der Fernseher eingeschaltet ist, da das Kind dadurch abgelenkt werden und versehentlich fallen kann

Das Kletterdreieck kann verschiedenen Zwecken dienen. Zum Beispiel durch Abdecken mit einem Tuch oder einer Decke, die einen gemütlichen Ort zum Lesen eines Buches oder eine Höhle schafft. Diese Methode gibt dem Kind einen Impuls, kreative Fähigkeiten zu entwickeln. Das Kletterdreieck ist also nicht nur zum Klettern da. Es bietet eine Reihe von Möglichkeiten, durch die sich ein Kind entwickeln kann. Regeln für das Spielen mit dem Dreieck oder eine zeitliche Begrenzung gibt es nicht. Das Kind soll selbst entscheiden, was es tun möchte. Die Anweisungen der Eltern können die Interessen des Kindes einschränken, was unerwünscht ist und dem Konzept des Produkts widerspricht.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es gemäß der Philosophie von Dr. Pikler am besten ist, ein Kind nicht in eine Situation zu bringen, die es alleine nicht bewältigen kann. Daher ist es notwendig, ein unterstützendes Umfeld für das Kind zu schaffen und ihm die Möglichkeit zum Experimentieren zu geben. Durch das Spielen auf dem Dreieck lernt das Kind, seinen eigenen Instinkten zu vertrauen und Entscheidungen gemäß seinen Fähigkeiten zu treffen. Es ist ein sicherer Ort, um Fähigkeiten zu testen und  Selbstvertrauen aufzubauen. Wenn ein Kind beim Spielen auf dem Dreieck ein Hindernis überwindet, wird es motiviert, es erneut zu versuchen und das gewünschte Ergebnis zu erzielen, das ihm Freude bereitet.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar